RESTOil: Chemisch-physikalische Behandlungsanlage.

Modernste Verfahren, um wassergefährdende Stoffe unschädlich zu machen.

Neutralisation, Oxidation, Reduktion – diese und andere chemisch-physi­ka­lischen Reak­tionen nutzen wir in unserer Anlage, um wasser­ge­fähr­dende Stoffe unter­schied­licher Wasser­ge­fährdungs­klassen umzu­wandeln, also un­schäd­lich zu machen. Des­halb werden die zu behan­deln­den Abfälle nach der Anlieferung zuerst in unserem Labor untersucht.

Labor gibt Behandlungsart vor.

Wenn die enthaltenen Stoffe exakt identi­fiziert sind, wird ein kom­plexer Behand­lungs­plan erar­beitet. Er bein­haltet alle nötigen Ver­fahrens­schritte ent­sprechend der Abfall-Zusammen­setzung, dem Reak­tions­ver­halten und dem ange­streb­ten Behand­lungs­ergebnis.

Wenn möglich, werden zunächst die gefähr­lichen Inhalts­stoffe konzen­triert. Das erfolgt mittels Filtrierung, Sedi­men­tation, Destilla­tion und Ionen­aus­tausch. Auf diese Weise ist ein besseres, kon­trollier­bares Reak­tions­ver­halten mög­lich. Die Behand­lung erfolgt chargen­weise in ge­schlosse­nen Reaktions­behältern.

Kontrollierte Reaktionen.

Ständige Kontrollen während des gesamten Behand­lungs­pro­zesses doku­men­tieren, wie weit die voll­stän­dige Um­wand­lung oder Zer­störung der Schad­stoffe ge­lun­gen ist, oder ob weitere Ver­fahrens­schritte zu unter­nehmen sind.

Maximale Entsorgungssicherheit.

Schlussendlich wird das durch die Ent­wässerung des Öl­schlamms ge­wonnene und gerei­nigte Abwasser nach Bepro­bung in das öffent­liche Kanal­netz eingeleitet. Auch die Einhal­tung der Grenz­werte wird in un­se­rer che­misch-physi­ka­lischen Behand­lungs­an­lage mit der besten verfüg­baren Techno­logie über­wacht. So garan­tiert RESTOil ein Höchst­maß an Ent­sorgungs­sicher­heit bei der Be­seiti­gung von gefähr­lichen Abwässern.

RESTOil: Chemisch-physikalische Behandlungsanlage.

Mit unserer CP-Anlage lösen wir Entsorgungsprobleme. Zum Beispiel für